Fichtelberg Tag 6

 

Jetzt auch noch Sonne

 

 

 

Heute war die große Wanderung zum  Bayreuther Haus. Marlene und ich (Lisa) fuhren  mit den Anfängern Lilly und Elena vor, da wir alle gemeinsam am Bayreuter Haus ankommen sollten. Doch wir bogen falsch ab und landeten nach einer Fahrt ins ungewisse am unterem Ende der steilen Piste, die vom Bayreuther Haus aus geht. Und so mussten wir und die darauf folgende Gruppe den ganzen steilen Weg hinauf laufen (laufen sie mal eine extrem steile Abfahrt hoch). Doch wir schafften es dann doch. Oben Schweiß nass angekommen konnten alle eine Stärkung gebrauchen. Nach dem Essen fuhren wir alle den richtigen Weg zurück nach Hause. Insgesamt war es eine schöne und doch anstrengende Tour.

P.S. Marlene und ich sind den Schildern gefolgt.

Lisa

 

Heute war der 6. Tag und wir haben viel unternommen. Als wir heute Morgen zum Bayreuther Haus gefahren sind waren es optimale Bedingungen zum Ski laufen. Wir sing ca. 25 km hin und zurück gefahren. Als wir dann am Bayreuther Haus angekommen waren haben wir erst einmal Mittag gegessen. Dabei hatte man einen wunderbaren Ausblick auf die Westabfahrt. Danach sind wir wieder nach hause gefahren. Insgesamt war der Tag zwar anstrengend aber es hat Spaß gemacht.

Aaron Schwing

 

Heute war Wandertag. Dort sind wir zum Bayreuther Haus (nicht Bayrische Hütte) gefahren. Das fand ich eigentlich gar nicht mal so schön, weil ich bei den Skatern immer hinten war. Zumindest auf der Hinfahrt. Die Rückfahrt war ähnlich.

Die Anderen sind schon nach Hause gefahren, als ich, Christoph und Hr. Reitze noch einen kleinen Abstecher zum Ochsenkopf gemacht haben. Als wir dort oben angekommen waren, bemerkte Hr. Reitze, dass er seine Brille vergessen hatte. Dumm nur, wenn man nicht weiß, dass man die gesuchte Brille auf seinem Kopf trägt.

Wir genossen die phänomenale Aussicht und rauschten dann einfach mal so die halbe Südabfahrt runter.

Tja morgen ist ja schon der letzte Tag; da machen wir ein Rennen.

 Constantin

Heute war der Wandertag. Unser Ziel war das Bayreuther Haus. Das heißt wir mussten ungefähr einmal um das halbe Tal fahren. Die Fortgeschrittenen sind um circa 11:15 gestartet, die Anfänger so um 9:30 bis 9:45 und die Skater um 11:30. Wir sind extra zu verschiedenen Zeiten losgefahren, damit wir gleichzeitig ankommen. Das Problem war nur, dass ein paar Mädchen vom vorgesehenen Weg abgekommen sind  und wir sie dann suchen mussten. Dadurch sind wir natürlich als letztes angekommen. Im Bayreuther Haus angekommen konnten wir uns was zu Essen kaufen. Matthias und Tim haben sich ein ungefähr 40 cm großes Schnitzel bestellt.

Auf dem Rückweg  bin ich vorne gefahren. Leider kannte ich den Weg nicht 100 prozentig und so machten wir einen kleinen Umweg. Jetzt waren wir wieder hinter den Kleinen und mussten alles wieder aufholen.

Am Abend haben wir und einige Mädchen Poker gespielt. Das war voll cool, obwohl ich am Ende keine Chips mehr hatte (wir haben nicht um Geld gespielt).

Moritz Brunkau

Hier geht es zu den Bildern des Tages

Schreibe einen Kommentar