Schülerregatta Kassel mit 1400 Startern

Bei starker Konkurrenz gut mitgehalten

Wie in jedem Jahr dominierten die Gäste aus Niedersachsen bei der Kasseler Schülerregatta. Deshalb war für die Aktiven des TRV ASS von vornherein klar, dass sie sich mit Blick auf den Landesentscheid im Wettbewerb JtfO an den hessischen Teilnehmern aus Hanau, Weilburg, Giessen und Kassel orientieren wollten.

Erfreulicherweise stellte sich aber heraus, dass unsere Mannschaften nicht mit den Teilnehmern aus Osnabrück, Bramsche, Hannover und Bersenbrück sondern  auch mit den aus Münster gut mithalten konnten.

Einen Sieg errang der Jungen-Doppelvierer mit Constantin Czerny, Alexander Ludwig, Matthias Klimpel, Tim Bluhm und Stm. Nils Trebing im Gig-Boot, nachdem sie im Berlin-Rennen (1000m im Rennboot) die zweit beste Zeit gefahren, sich aber gegen die Mannschaft aus Osnabrück schließlich geschlagen geben mussten.

Sehr erfreulich waren beide Mannschaften im Gruppen-Einer. Bei den Jungen konnte die Besetzung mit Nils Trebing, Jan Schöneweiß, Jannik Scherer, Constantin Scherer und Tim Bluhm genauso gewinnen wie die Mädchenmannschaft mit Maria Kunst, Sina Dünkel, Juliane Jungblut, Anna Klein und Luisa Heinemann.

Sehr ausgeglichene Leistungen zeigten die beiden Mädchen-Doppelvierer des TRV, die in zwei Rennen bis auf die Sekunde die gleiche Zeit fuhren. Man sehr gespannt sein, zu welchen Steigerungen diese Mannschaften bis zum Landesentscheid noch fähig sind.

Hier geht es zu den Ergebnissen und Bildern !  Herzlichen Dank an Oliver Quickert, der die Bilder gemacht und im Netzt bereit gestellt hat !

Eine Antwort auf „Schülerregatta Kassel mit 1400 Startern“

Kommentare sind geschlossen.