Schülerregatta Kassel

Seit 43 Jahren ist der TRV ASS maßgeblich an der Schülerregatta in Kassel  beteiligt. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Wettkampftätigkeit, sondern auch in organisatorischer Hinsicht. Schließlich ist die Durchführung der wahrscheinlich größten Schulsportveranstaltung Hessens neben dem Schulalltag nur durch die tatkräftige Zusammenarbeit zwischen aller Protektoren, vieler aktiver Schülerinnen und Schüler und einiger Ehemaliger der verschiedenen Kasseler Schulen möglich.

Sportlich steht nach der Silbermedaille beim letzten Bundesfinale in Berlin für den TRV ASS in diesem Jahr ein Generationswechsel an. Unter diesem Gesichtspunkt waren die erzielten Ergebnisse sehr erfreulich. Sie zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Die  Nachwuchsmannschaft der Jungen mit Leo Meldau, Marcel Haas, Max Lichtschlag, Finn Müller und Lasse Nuß gewannen alle Rennen, an denen sie beteiligt waren. Sie deckten mit ihren Erfolgen in verschiedenen Kombinationen vom Einer über den Doppelzweier und Gig-Doppel-Vierer bis zum Renn-Doppel-Vierer die gesamte Boots-Flotte ihrer Jahrgangsklasse ab.

Die Mädchengruppe mit Annika Dörsing, Johanna Niggemann, Julika Walberg, Hannah Wenderoth und den Steuerfrauen Katharina Siekmann und Carolin Kliche standen den Jungen kaum nach und gewannen zwei Rennen im Gig-Doppel-Vierer. Eine Überraschung erlebten die Mädels im dritten Rennen als sich die Mannschaft im Gig-Boot am Start nur Rennbooten stellen musste. Trainer Klaus Reitze wird  seinen Fehler mit einer Eisspende wieder gut machen. Immerhin wurde die Crew selbst mit diesem Handicap nicht Letzter.

Die Ergebnisse der Schülerregatta findet man hier.

Wasserumzug – Zissel 2013

SchneewittchenPartnerverein mit Motivboot vertreten

Der Wasserumzug anlässlich des Zissels 2013 fand bei herrlichem Wetter statt. Unser Partnerverein RV Cassel 2010 war mit einem aufwändig gestalteten Motivboot vertreten. Das beigefügte Bild vermittelt einen Eindruck von „Schneewittchen mit den Ruderzwergen“.

Aktive starteten bei Hessen Open

Am Samstag fanden die Hessischen Ergometermeister-schaften in der BMW-Arena am Platz der Deutschen Einheit in Kassel statt. Wie in jedem Jahr überschnitt sich diese Veranstaltung leider  mit dem Aktionstag für RiPa in der Schule, woraus sich für unsere Aktiven wie immer eine Doppelbelastung ergab. So engagierten sie sich bis zur letzten Minute gemeinsam mit ihren Klassenkameraden im wichtigsten sozialen Projekt der Schulgemeinschaft und kamen meist erst auf den letzten Drücker an der Wettkampfstätte an.

Im Vergleich zur Freiluftsaison trauen sich insgesamt relativ wenige Aktive, auf den ungeliebten Ergometern zum Wettkampf anzutreten. Deshalb ist das Leistungsniveau deutlich zu den körperlich starken Ruderinnen und Ruderern verschoben und es ist vergleichsweise schwer sich im Vorderfeld zu platzieren. Umso erfreulicher ist es, dass sich unsere Trainingsleute nicht vor der Teilnahme gedrückt sondern erfolgreich über die 1000m- bzw. 1500m-Strecke gequält haben.

Den Auftakt machteConstantin Czerny, der im ältesten Jahrgang der Junioren C startete und mit einer Zeit von 3:44 Min eine, gemessen an den aktuellen Möglichkeiten, gute Leistung ablieferte.

Bei den Mädchen derselben Alterstufe war der TRV gleich vier Mal vertreten. Hanna Schuster verpasste im Leichtgewicht als Vierte knapp das Siegerpodest und Marlene Thaldorf kam nur wenig später ins Ziel. Im Rennen ohne Gewichtsbeschränkung blieben auch Maria Kunst und Juliane Jungblut deutlich unter 4:30 Min.

Im letzten Rennen der Veranstaltung fuhren die Mädels noch gemeinsam Vierer. Sie schlugen sich gegen die ausschließlich männlichen Gegner im 500m-Rennen mit einer Zeit von 2:03 Min sehr beachtlich. Zum Lohn konnten sie die einzige Goldmedaillen für den TRV mit nach Hause nehmen.

Matthias Klimpel,Alexander Ludwig undTim Bluhm mussten in ihrem letzten Wettkampf des Jahres bereits in der Wettkampfklasse der nächsten Saison antreten und daher die Strecke von 1500m bewältigen. Matthias gratzte auf Anhieb an der Grenze von 5:15 Min. und belegte einen sehr guten 8.Platz.  Alexander (5.21 Min.) und Tim (5:25 Min.) standen ihm nur wenig nach.

Ergebnisse zum Download:  ErgCupErgebnisseKassel2011

Ruderfest am Bootshaus

Am Freitag, den 16.September, tat sich Ungewöhnliches am Bootshaus der ASS. Es gab zum Beispiel Kuchen und Würstchen, Kaffee und kalte Getränke. Ungewohnte Besatzungen bestiegen die Ruderboote und fuhren Rennen gegeneinander und sogar außergewöhnlich „alte“ Personen wurden auf den Rollsitzen gesichtet. Was war denn da los ?

An diesem Tag hatten die Aktiven ihre Angehörigen eingeladen, sich mal am Bootshaus umzuschauen und mitzuerleben, was sie so Alles tun, wenn sie Zeit an der Fulda verbringen. Selbstverständlich ließen sie ihre Eltern und Geschwister auch mal in einem Ruderboot Platz nehmen und versuchten sie in die Kunst des Ruderns einzuführen.

Für die stattfindenden Rennen wurden die Teams ausgelost mit dem Ziel, erfahrene Regattateilnehmer mit noch unerfahrenen Anfängern zu mischen und in kleine Wettkämpfe zu schicken.

Die in der mediabox veröffentlichten Bilder lassen erahnen, dass die Aktion auf großes Interesse stieß und dass die beteiligten mit Eifer bei der Sache waren. Die Aktion wird  sicherlich bei Gelegenheit wiederholt.

Bilder findet man hier.